Sorgen Sie vor …

 

… und handeln bereits vor dem Schaden klug …

… denn irgendwo und irgendwann kann ja immer etwas passieren. Ist es nicht so? Früher oder später bewährt sich daher für jeden Unternehmer der Abschluss einer betrieblichen Gruppenunfallversicherung

 

Wenn Mitarbeiter durch einen Unfall ausfallen, drohen gravierende Folgen:

  • dringende Vorgänge bleiben liegen
  • wichtige Arbeiten geraten ins Stocken
  • kaum kalkulierbare Langzeitfolgen

 

Schnell summieren sich die Kosten nach einem Arbeitsunfall auf 5-stellige Euro-Beträge. Mit einer betrieblichen Gruppenunfallversicherung schützen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter außerordentlich preiswert mit attraktiven Sonderkonditionen.

Nicht nur erfahrenen Unternehmensberater wissen: Die Gesundheit der Beschäftigten ist ein oftmals unterschätzter Wettbewerbsfaktor. Gezielte finanzielle Prävention durch eine Gruppenunfallversicherung reduziert die Ausfallzeiten und erhöht die Motivation. Mit außerordentlich günstigen Konditionen machen Sie Ihr Unternehmen somit fit für den Erfolg!

HIGHLIGHTS DER GRUPPENUNFALLVERSICHERUNG IM ÜBERBLICK:

Die Vorteile einer Gruppenunfallversicherung (GU):

 

  • … ergänzt den gesetzlichen Unfallschutz
  • … bietet Ihnen ein starkes Instrument zur Mitarbeiterbindung
  • … senkt die Ausfallzeiten
  • … kann ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen werden
  • … ohne Mindestbeitrag für Kleinstunternehmen
  • … bietet extrem günstige Sonderkonditionen
  • … schließt private Unfälle mit ein
  • … steuerlich abzugsfähig
  • … frei wählbare Summenkombinationen
  • … Unfalltagegeld (Verdienstausfall) versicherbar

 

Leistungen

 

Weltweit abgesichert; 24 Stunden am Tag

Kapitalleistung ab einer dauerhaften Invalidität von 1%

Todesfall-Leistung als Hilfe für die Hinterbliebenen

Vergiftungen durch Einatmen schädlicher Stoffe

Nahrungsmittelvergiftung

Zeckenstiche

Kurkostenbeihilfe bis 4.000 EUR

Kosten für kosmetische Operationen bis 6.000 EUR

Bergungs- und Transportkosten bis 6.000 EUR und vieles mehr … rund um die Uhr


 

Steuerliche Aspekte

 

Einkommenssteuerfrei sind die Versicherungsleistungen, z.B. bei Direktanspruch des Versicherten. Hier unterliegen die gesamten aufgewendeten Beiträge der Lohnsteuer, die jedoch bis zu bestimmten Grenzen mit einem günstigen Steuersatz pauschal abgegolten werden können.

Erhält der Versicherte aber die Leistung ohne vorher vereinbarten Direktanspruch, sind diese ebenfalls steuerfrei und die Beiträge erst im Leistungsfall maximal bis zur Höhe der erhaltenden Leistungen zu versteuern.

Es ist vor Vertragsabschluss sinnvoll, die für Ihren Betrieb steuerlich günstige Gestaltung zu ermitteln. Die Unterstützung eines Steuerberaters ist hilfreich und wird empfohlen.